Veranstaltungen des Imre Kertész Kollegs Jena

© Louisa Reichstetter

Das Imre Kertész Kolleg Jena präsentiert sich und seine Forschungsergebnisse mit unterschiedlichen Veranstaltungsformaten der Fachwelt und interessierten Öffentlichkeit. Höhepunkt ist die Jahrestagung, die zu den Projektschwerpunkten des Kollegs in Jena und ab 2012 in wechselnden Städten im östlichen Europas stattfindet.
Das Imre Kertész Kolleg Jena nimmt hier seinen eigenen Anspruch ernst, mit Kolleginnen und Kollegen in der Region selbst in einen intensiven Dialog und Austausch zu treten.
Neben der Jahrestagung finden eine Vielzahl themenspezifischer Workshops statt. Diese werden zum Teil auch in Kooperation, bspw. mit dem Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts, dem DFG-Graduiertenkolleg 1412 und anderen veranstaltet.
Das Kolloquium dient dem regelmäßigen Austausch zwischen Fellows, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, sowie externen Gästen. Hier besteht insbesondere für die Fellows die Möglichkeit, ihre Forschungsprojekte vorzustellen und zu diskutieren.
Neben der Arbeit an ihren eigenen Forschungsprojekten, sind viele der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch etliche der Fellows in der Lehre aktiv. So trägt das Imre Kertész Kolleg Jena seit dem Wintersemester 2010/ 2011 mit dazu bei, das Lehrangebot in der Osteuropäischen Geschichte beachtlich zu erweitern und Jena als Studienort für Zeitgeschichte des westlichen und östlichen Europas attraktiver zu machen.