Kolloquium des Imre Kertész Kollegs Jena // Sommersemester 2011

1. Februar 2011
Ferenc Laczó: Between Assimilation and Catastrophe. Hungarian Jewish Intellectual Discourses in the Shadow of Nazism

8. Februar 2011
Włodzimierz Borodziej: Nach Smolensk. Geschichte und Geschichtspolitik in den polnisch-russischen Beziehungen

8. März 2011
Sabina Ferhadbegović: "Vor das Volksgericht mit den Verbrechern!" Die jugoslawischen Kriegsverbrecherprozesse 1944 - 1948

22. März 2011

Raphael Utz: Freiheit und Disziplin. Peter Wagners Theorie der Moderne

29. März 2011
Stanislav Holubec: Modernization and Backwardness of the Czech Lands in the 20th century in reality and as a historical narrative

11. April 2011
Dorothea Warneck: Das jüdische Lublin der Zwischenkriegszeit in Zeitzeugnissen und Erinnerungsdokumenten

3. Mai 2011
Iryna Vushko: Polen nach der Habsburgermonarchie

17. Mai 2011
Thomas Bremer: Theologische Legitimationen von Gewalt im östlichen und im westlichen Christentum

31. Mai 2011
Stefan Troebst: Speichermedium der Konflikterinnerung. Zur osteuropäischen Prägung des modernen Völkerrechts

14. Juni 2011
Jerzy Kochanowski: Das Meer macht reich! Macht es aber auch modern? Vier baltische Hafenstädte im 20. Jahrhundert

21. Juni 2011
Aglaia Wespe: Film und Geschichte. Methodische Überlegungen anhand sowjetischer Dokumentarfilme

28. Juni 2011
Markus Krzoska: Zeitgeschichte reloaded? Thesen zu einer europäischen Geschichte Polens nach 1945

19. Juli 2011
Ivo Goldstein: Josip Broz Tito (1892-1980). Eine Biographie