Prof. Dr. Maciej Górny

Curriculum Vitae

Maciej Górny ist seit 2006 als Dozent am Historischen Institut der Polnischen Akademie der Wissenschaften (seit 2015 als außerordentlicher Professor) tätig. 2014-2016 war er darüber hinaus Professor am Deutschen Historischen Institut in Warschau. In den Jahren 2006-2010 arbeitete er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Historische Forschung der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Berlin. Zurzeit ist er Fellow am Imre-Kertész-Kolleg Jena. Górnys Forschungsschwerpunkte liegen auf den Bereichen Mittelosteuropa im 19. und 20. Jahrhundert, Geschichte der Historiographie sowie Rassendiskurse und Erster Weltkrieg. Seine Publikationen beinhalten "'Die Wahrheit ist auf unserer Seite': Nation, Marxismus und Geschichte im Ostblock", 2011; "Wielka Wojna profesorów", 2014 sowie - gemeinsam mit Włodzimierz Borodziej - "Nasza wojna, vol. 1: Imperia", 2014. Seit 2014 ist er ebenfalls Chefredakteur der "Acta Poloniae Historica" (www.aph-ihpan.edu.pl).


Forschungsprojekt am Kolleg

Der Erste Weltkrieg in Ostmitteleuropa: von Großreichen zu Nationen 1917-1923

Das Forschungsprojekt konzentriert sich auf die zweite Phase des Konflikts in Ostmitteleuropa und ist eine Weiterführung der "Geschichte des Ersten Weltkrieges in Ostmittel- und Südosteuropa", die von Maciej Górny gemeinsam mit Włodzimierz Borodziej (Nasza wojna, vol. I: Imperia, 1912-1916, Warszawa 2014) verfasst worden ist. Während auch diplomatische und militärische Aspekte untersucht werden, ist das Hauptthema des Projektes jedoch nicht die internationale Politik. Vielmehr soll es um die Geschichten der Menschen gehen - sowohl individuelle als auch die ganzer Gemeinden - und die Auswirkungen, die die Kriegserfahrungen auf sie hatten. Im Fokus stehen hierbei insbesondere Erscheinungen von Ethnisierung, sozialen Konflikten und der Kulturgeschichte während des Krieges. Das Buch wird zahlreiche Ausschnitte aus Briefen und Memoiren der Menschen enthalten, die an der Ostfront gedient haben und an Nachkriegskonflikten beteiligt waren, sowie vielfältige Zitate aus der Kriegsliteratur, die als Illustration dafür dienen sollen, wie die Realität von Zeitgenossen wahrgenommen wurde.

Forschungsschwerpunkte

  • Ostmitteleuropa im 19. und 20, Jahrhundert
  • Historiographiegeschichte
  • Rassendiskurse

 

Funktionen und Mitgliedschaften

  • Redaktionsmitglied in "Historie. Jahrbuch des Zentrums für Historische Forschung Berlin der Polnischen Akademie der Wissenschaften"
  • Redaktionsmitglied in  "Acta Poloniae Historica"
  • Mitglied des Redaktionsrates in "Dějiny - teorie - kritika"