Imre Kertész Kolleg Jena

29. October 2019

„In Auschwitz hat sich die Wirklichkeit entlarvt.“ Ein Gespräch mit Daniel Kehlmann über Imre Kertész, Literatur und den Holocaust

Sonntag, 10. November 2019, Rathausdiele, Markt 1, 17-19 Uhr

Imre Kertész hat Auschwitz und Buchenwald überlebt. Am 9. November wäre er 90 Jahre alt geworden. Seine Literatur ist Vermächtnis und Herausforderung zugleich. Seine Sprache ist von verstörender Klarheit. Wie kein anderer hat er die Gefahr benannt, dass die Erinnerung an den Holocaust im Ritual erstarren könnte. Wie prägt sein Werk die Erinnerung an den Holocaust und welchen Einfluss hat er auf die heutige Literatur?

Das Imre Kertész Kolleg hat den Schriftsteller Daniel Kehlmann nach Jena eingeladen, um diese Fragen und seine eigene literarische Beziehung zu Imre Kertész zu diskutieren. Mit Daniel Kehlmann sprechen Sarah Kunte, Alexander Walther und Włodzimierz Borodziej.